Schmerz Post_Facebook

Die Zusammenlegung der beiden bisherigen Expertenstandards zum Management akuter Schmerzen und chronische Schmerzen, ist auf der Grundlage eines breiten fachwissenschaftlichen Diskurses und einer Befragung erfolgt. Der neue Expertenstandard "Schmerzmanagement in der Pflege“ orientiert sich am Expertenstandard zum chronischen Schmerz, da die Kriterienebenen hier eindeutiger mit dem Pflegeprozess in Verbindung stehen.

 

Übergreifend wurde angepasst, dass nun auch bei akuten Schmerzen das Konzept der stabilen und instabilen Schmerzsituation übernommen wurde. Ziel ist die Schmerzfreiheit oder das subjektiv akzeptable Schmerzmaß. Bei chronischen Schmerzen steht weniger die Schmerzfreiheit, sondern die Stabilität der Schmerzsituation im Vordergrund und die Frage, wie kann der Mensch mit Schmerzen besser mit seiner Situation umgehen.

Beitrag verfasst von der Geschäftsführerin von SuperNurse Judith Ebel.

Was versteht man unter einer Schmerzsituation?
Wird bei jedem Menschen in pflegerischer Versorgung eine pflegefachliche Schmerzeinschätzung vorgenommen?
Welche Antwort ist FALSCH? Wann wird ein Assessment (tiefergehende Schmerzeinschätzung) vorgenommen und was will man damit herausfinden?
Schmerzmanagement
Du hast {{userScore}} von {{maxScore}} Fragen richtig beantwortet.
{{title}}
{{image}}
{{content}}

Neugierig geworden?

Mehr als 3.350 Fragen zu über 34 Fachthemen. Mit 300 erklärten Fachbegriffen. Immer auf dem aktuellsten Stand der Pflegewissenschaft. Flexibel überall und zu jederzeit auf dem eigenen Smartphone oder Tablet nutzbar.